Grundlegende Tipps Ihr Kommunikationsverhalten

Wie kommunizieren Sie und Ihr erkankter Angehöriger?

Wie Sie in unserem Kommunikationsvideo Gespräche richtig führen gesehen haben, geraten depressiv erkrankte Menschen und ihre Angehörigen oft in typische Kommunikationsspiralen. Im Folgenden können Sie einschätzen, wie sich Ihre Kommunikation gestaltet.

Sehen Sie sich zunächst die Abbildung zum Kommunikationsverhalten an und überlegen Sie, wie Sie sich gegenüber Ihrem depressiv erkrankten Angehörigen meist verhalten: Geben Sie eher die Richtung vor oder orientieren Sie sich am anderen und bleiben passiv? Suchen Sie eher Nähe oder gehen Sie lieber auf Abstand? Und wie verhält sich der depressiv Erkrankte im Kontakt mit Ihnen? Geht er eher auf Abstand und bleibt er oft passiv?

Wo ordnen Sie sich und Ihren depressiv erkrankten Angehörigen ein?

Falls Sie unsicher sind, wie Sie mit Ihrem depressiv erkrankten Angehörigen meist kommunizieren, hilft Ihnen der folgende Test bei der Einordnung. Die Beantwortung der 64 Fragen erfordert allerdings etwas Zeit. Wenn Sie den Test nicht ausfüllen möchten, können Sie gleich zu Depression als Krankheit sehen springen.