Antriebslosigkeit Lösungsfilm: Gutes Gespräch

Wenn der Betroffene aufgrund seiner Erkrankung abweisend und passiv auftritt, kann es helfen, wenn Sie als Angehöriger trotzdem freundlich bleiben und darauf achten, nicht zu fordernd zu sein.

So wie Sabine im folgenden Filmbeispiel: Sie macht sich bewusst, dass Thomas sich so verhält aufgrund seiner Depression – nicht, weil er sich keine Mühe gibt. Das hilft ihr, den richtigen Ton anzuschlagen. Es gelingt ihr sogar, Thomas zum Aufstehen zu bewegen.