Das Gute sehen Was verbindet Sie noch immer?

Sehen wir uns jetzt noch einmal die Stärken Ihrer Beziehung an. In Was verbindet Sie? haben Sie festgehalten, was Sie in guten Zeiten miteinander verbindet und was das Besondere an Ihrer Beziehung ist.

Gehen Sie diese positiven Merkmale jetzt noch einmal durch: Was zeichnet Ihre Beziehung auch jetzt noch aus  während der Depression? Vielleicht in etwas abgeschwächter Form? Zu welchen Gelegenheiten lassen sich auch jetzt noch positive Momente zwischen Ihnen entlocken?

Stärken unserer Beziehung

Wann kann ich diese auch jetzt noch erkennen oder hervorrufen?

1
2
3

Stärken unserer Beziehung:
Wir sind beide tolerant und können uns gegenseitig gut so sein lassen, wie wir sind.

Wann kann ich diese auch jetzt erkennen oder hervorrufen?
Ich kann meistens akzeptieren, dass er sich wegen der Depression gerade anders verhält. Das ist für uns beide nicht leicht, aber wir akzeptieren es im Moment, wie es ist.

 

Stärken unserer Beziehung:
Mein Vater hat mir immer sehr viel Vertrauen entgegengebracht.

Wann kann ich diese auch jetzt erkennen oder hervorrufen?
Er vertraut mir, wenn ich ihm sage, dass Depressionen gut behandelbar sind und es ihm bald wieder besser gehen wird.

 

Stärken unserer Beziehung:
Unser Humor.

Wann kann ich diese auch jetzt erkennen oder hervorrufen?
Er macht gerade weniger Witze, aber wenn ich etwas Lustiges sage, muss er meistens lachen oder zumindest schmunzeln.

 

Stärken unserer Beziehung:
Er war immer für mich da und hat mir Sicherheit gegeben.

Wann kann ich diese auch jetzt erkennen oder hervorrufen?
Wir sind weiterhin füreinander da. Er hat momentan zwar viel mit sich zu tun, aber fragt trotzdem, was ich mache und sorgt sich darum, dass es mir gut geht.

 

Stärken unserer Beziehung:
Musik! Er hat eine große Plattensammlung und wenn ich da bin, hören wir gerne unsere gemeinsamen Lieblingsplatten.

Wann kann ich diese auch jetzt erkennen oder hervorrufen?
Ich kann ihn tatsächlich manchmal mit einem seiner Lieblingsstücke oder einem neuen Fund ein wenig „aufwecken“ – aber nur kurz.

Hinweis:

Wenn die Depression allgegenwärtig ist, kann es sehr schwer sein, die guten Seiten der Beziehung zu erkennen. Versuchen Sie es trotzdem! Denn gerade in schweren Zeiten ist es wichtig, sich wieder darauf zu besinnen, was man miteinander teilt. Das stärkt die Beziehung – und eine starke Beziehung macht vieles leichter.