Überengagement vermeiden Lösungsfilm

Am besten vermeiden Sie Überengagement, wenn Sie versuchen ...

  • Ihrem depressiv erkrankten Angehörigen zu vertrauen, dass er selbst richtig handeln wird. Dazu gehört, ihm den notwendigen Raum zu lassen.

  • sich zurückzuhalten und Ihren Angehörigen freundlich zur Selbstständigkeit zu ermuntern.

  • den Betroffenen nur wo nötig und nur nach Rückfrage zu unterstützen.

Wie in unserem beispielhaften Lösungsfilm: Sabine versucht, sich nicht von ihrer Angst lenken zu lassen und nimmt sich bewusst zurück.