Als Lesezeichen speichern | Hören Sie gut zu

Wie spreche ich es an?

Hören Sie gut zu

Zeigen Sie Ihrem Angehörigen, dass es Ihnen um ihn als Person geht. 

So hören Sie zum Beispiel gut zu:

  • Zeigen Sie Interesse. Schauen Sie Ihren Angehörigen an und ermutigen Sie ihn durch Nicken, Gesten oder Worte, mehr zu erzählen: Ich würde gerne mehr darüber wissen. Oder: Was meinst du dazu?

  • Fassen Sie zusammen, was Sie gehört haben. Dadurch zeigen Sie, dass Sie aufmerksam zuhören und verhindern Missverständnisse, zum Beispiel so: Das tut mir leid. Also du kannst schon seit einigen Wochen nicht mehr richtig gut schlafen und bist oft völlig k. o. – ist das richtig?

  • Fragen Sie nach, wenn Sie unsicher sind, was Ihr Angehöriger sagen will: Wie meinst du das? Hast du dich unsicher gefühlt?

  • Zeigen Sie Ihre Anerkennung, wenn sich Ihr Angehöriger öffnet: Ich finde es gut, dass du mir das so klar und offen gesagt hast.

  • Benennen Sie Ihre Gefühle, wenn Sie eine Äußerung ärgert: Ich bin erstaunt, dass du das so siehst. Vermeiden Sie dabei aber allgemeine Vorwürfe, wie: Das ist ja mal wieder typisch! Oder: Deine dauernde Ignoranz macht mich so wütend!

Darauf sollten Sie auch achten:

  • Verzichten Sie auf Urteile oder Interpretationen: Das liegt an deiner Unsicherheit.

  • Gehen Sie nicht in Abwehrhaltung: Aber das stimmt doch gar nicht!