Los geht's!

Sie können den Familiencoach Depression kostenlos und anonym ohne Anmeldung nutzen. Wir empfehlen jedoch, dass Sie sich mit E-Mail und Passwort anmelden. So können Sie Ihre Bearbeitungsschritte speichern, Erinnerungsfunktionen nutzen und jedes Mal sehen, wie weit Sie mit dem Training schon gekommen sind.

Training aussuchen

Der Familiencoach Depression besteht aus 4 Trainingsbereichen, die Sie auch unabhängig voneinander bearbeiten können. Fangen Sie mit dem Trainingsbereich an, der Sie am meisten interessiert und im Moment am wichtigsten für Sie ist:

- Depression und Alltag

- Selbstfürsorge

- Beziehung stärken

- Was muss ich wissen?

Training erfolgreich nutzen

Innerhalb des von Ihnen ausgewählten Trainingsbereichs können Sie wieder mit dem Thema starten, das Sie am meisten interessiert. Wenn Sie wenig Zeit haben, erfahren Sie so gezielt das für Sie im Moment Wichtigste. 

Wenn alle Themen gleichermaßen interessant für Sie sind, führt Sie das Programm automatisch der Reihe nach durch den Trainingsbereich. Da die Trainingsinhalte optimal aufeinander aufgebaut sind, stellen Sie durch diese Vorgehensweise sicher, dass Sie nichts verpassen. 

Nutzen Sie auch die interaktiven Eingabemöglichkeiten. So ist Ihr Lerneffekt am größten und Sie haben besser im Blick, welche Fortschritte Sie machen.

Dran bleiben

Nutzen Sie den Familiencoach Depression am besten mehrmals pro Woche und bearbeiten Sie in einer Sitzung nicht mehr als ein Thema. Aber: Was immer Sie bevorzugen, steht im Vordergrund! Toll, dass Sie so viel Engagement für sich und Ihren depressiv erkrankten Angehörigen mitbringen!

Geschätzte Zeit pro Trainingsbereich, wenn Sie täglich 30 bis 45 Minuten aufwenden:

- Depression und Alltag: 7 Tage

- Selbstfürsorge: 4 Tage

- Beziehung stärken: 5 Tage

- Was muss ich wissen?: 7 Tage

Verbesserung in Sicht

Jede Verhaltensänderung braucht Zeit! Sie werden aber schon nach recht kurzer Zeit erste Fortschritte feststellen können. Sollte das nicht der Fall sein und es Ihre Zeit zulassen, empfehlen wir Ihnen, zusätzliche Unterstützung in Anspruch zu nehmen, zum Beispiel in einer Selbsthilfegruppe für Angehörige in Ihrer Nähe. Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Aktuellen Internetbrowser benutzen

Verwenden Sie möglichst die neueste Version Ihres Internetbrowsers:

- Firefox (Version 38.4.0 oder neuer)
- Microsoft Internet Explorer (Version 11 oder neuer)
- Google Chrome (Version 47 oder neuer)
- Safari (Version 9 oder neuer)